Neue SSDs für PCI Express

Seagate und LSI arbeiten zusammen

Seagate und LSI arbeiten aktuell an eigenen Solid State Drives (SSDs), die über PCI Express angebunden werden. Diese Laufwerke sollen speziell für Rechenzentren und Cloud-Computing-Umgebungen gedacht sein. LSI soll seine SCSI- und PCI-Express-Techniken bereitstellen, um sie mit Seagates SSD-Technik zu vereinen. Jeff Richardson, Vizepräsident und General-Manager der Halbleiter-Abteilung von LSI, freut sich: „Den aufblühenden Markt für SSDs mit PCI-Express zu betreten, ist eine logische Erweiterung unseres Geschäftsbereiches“.

Anzeige

David Mosley, Vizepräsident für Verkauf, Marketing und Produktmanagement bei Seagate stimmt ein: „Diese Zusammenarbeit mit LSI erweitert Seagates Strategie für SSDs für Geschäftskunden. Wir wollen für den IT-Bereich die besten Lösungen bereitstellen was sowohl traditionelle Festplatten als auch SSDs betrifft“.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.