Epic hält PC für Piraten-Hochburg

Der kurze Weg vom PC- zum Konsolenentwickler

Epic Games, Entwickler der Unreal-Engine, erläutert die Wandlung vom PC- zum Konsolen-Entwickler. So erklärt der Präsident des Unternehmens, Mike Capps, dass diese Metamorphose nicht freiwillig geschah. Capps nennt die wachsende Anzahl von Raubkopien auf dem PC-Sektor als Notwendigkeit für den Wandel vom PC-Saulus zum Konsolen-Paulus: „Vor sechs Jahren waren wir ein PC-Unternehmen. Wir haben einen PS2-Titel gemacht – alles andere waren PC-Entwicklungen. Heute fragen uns alle warum wir PCs hassen und zu Konsolen-Entwicklern mutiert sind. In den Konsolen steckt nunmal das Geld“.

Anzeige

Capps fährt fort: „Wir machen immer noch PC-Spiele und lieben ihn als Plattform, aber wir haben bereits die Auswirkungen der Raubkopien zu spüren bekommen: Sie haben unser Geschäftsmodell komplett verändert“.

Capps spricht dabei wohl nicht nur für Epic Games – auch die deutschen Entwickler Crytek, die Köpfe der „Crysis“-Reihe“, setzte mit „Crysis 2“ nach PC-Exklusiv-Entwicklungen nun zusätzlich auf Playstation 3 und Xbox 360.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.