Acer Ferrari One 200 im Test

11,6-Zoll Subnotebook mit Athlon X2 L310 im Ferrari-Design

Ist es ein Netbook? Mit 11,6 Zoll Display fast zu groß und mit fast 600 Euro auch zu teuer für diese Kategorie. Für ein Subnotebook ist das Acer Ferrari One 200 dagegen wieder vergleichsweise günstig. Die Basis ist dafür nicht wie üblich Intel, sondern ein 2-Kern-Prozessor von AMD: der Athlon X2 L310 mit 1.2 GHz. Zusammen mit 4 GByte Speicher, 500 GByte Festplatte, Windows 7 Home Premium und dem Ferrari-Design ergibt das ein recht attraktives Angebot. Ob das Acer Ferrari One 200 dies im Praxistest bestätigt, klärt der neue Review.

Anzeige

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.