Nintendo will sich online bessern

Unternehmen ist unzufrieden mit dem aktuellen Angebot

Der Nintendo Geschäftsführer, Satoru Iwata, hat eingestanden, dass Nintendo mit seinem eigenen Online-Service unzufrieden ist: „Ich habe durchaus gehört, dass viele kritisieren, dass Nintendos Online-Dienste hinter der Konkurrenz zurückbleiben. Und ich muss sagen, dass wir selbst ebenfalls unzufrieden mit dem sind, was wir aktuell anbieten“. Iwata ergänzte, dass man bereits an Verbesserungen arbeite. Allerdings relativierte Iwata parallel die Bedeutung der Online-Dienste: „Andererseits glaube ich nicht, dass wir Online-Funktionen in jedes einzelne Produkt einbinden sollten“.

Anzeige

Laut Iwata sei Nintendos Stärke nämlich gerade einzigartige Offline-Erfahrungen anzubieten. So wolle man in Zukunft von Spiel zu Spiel entscheiden, ob man im Online-Bereich mehr Funktionalität einbinden sollte.

Quelle: CVG

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.