Kinect-Vorbestellungen enttäuschen

Der inoffizielle Preis ist noch zu hoch

Microsofts Bewegungscontroller Kinect soll im Herbst erscheinen und kostet laut inoffiziellen Preisangaben zahlreicher Online-Shops umgerechnet ca. 120 Euro (ohne MwSt.). Aktuell enttäuschen die Vorbestellungen allerdings noch: Mehrere Händler enthüllen, dass sich die Bestellungen arg in Grenzen halten. Allerdings haben die Marketing-Maßnahmen auch noch nicht begonnen, so das erst später mit größerem Interesse zu rechnen ist. Dennoch sollen viele Xbox-360-Besitzer bereits angegeben haben, dass ihnen der inoffizielle Preis für den Kauf noch zu hoch wäre.

Anzeige

Die Händler sind aktuell in jedem Fall noch unzufrieden mit den Vorbestellungen und führen das auch auf die bisher angekündigten Spiele zurück: „Die Titel sind einfach nicht ansprechend genug“, erklärt ein Händler. Noch muss man abwarten wie sich die Lage um Kinect entwickelt. Sollte der inoffizielle Preis aber realistisch sein und das bisher eher unspektakuläre Launch-Lineup nicht verbessert werden, könnte sich der Rummel um Kinect zunächst in Grenzen halten.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.