Activision will PCs statt Konsolen

Neue Plattformen braucht das Land?

Der Activison-Geschäftsführer Robert Kotick würde sich am liebsten von den Konsolen abwenden und die Leute dazu anregen ihre PCs an den Fernseher anzuschließen. Kotick ist unzufrieden mit den Einnahmen durch Xbox Live: „Wir haben gehört 60 % der Spieler haben Xbox Live wegen unserem Spiel ‚Call of Duty: Modern Warfare 2‘ abonniert. Aber wir haben finanziell davon zu wenig. Wir würden den Spielern gern mehr Inhalte anbieten, aber leider ist Xbox Live eben nicht unser Netzwerk“. Aus diesem Grund interessiert sich Activision für neue Hardware, die PCs besser mit Fernsehern verbinden soll.

Anzeige

Von der engeren Verbindung der klassischen PCs mit großen HD-Fernsehern erhofft sich Kotick Konkurrenz für die aktuelle Konsolengeneration. Er hält PS3 und Xbox 360 für „eingezäunte Gärten“, die von benutzerfreundlichen Spiele-PCs Konkurrenz bekommen könnten. Kotick hält fest „Wenn wir unsere Zielgruppe erweitern wollen, dann brauchen wir neue Plattformen“. Dell und HP haben bereits Bestrebungen in diese Richtung und Kotick hat angekündigt, dass Activision die Firmen mit „aggressiver Politik“ unterstützen wolle.

Quelle: GameSpot

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.