Sandy-Bridge-CPU schafft 4,9 GHz

Intel demonstriert den Übertaktungsspielraum seiner neuen CPUs

Auf dem Intel Developer Forum übertaktete Intel eine neue CPU aus der kommenden K-Reihe der Sandy-Bridge-CPUs bei normaler Luftkühlung auf stolze 4,9 GHz. Welche CPU genau zum Einsatz kam, ist unklar. In jedem Fall scheinen die neuen Prozessoren einiges an Übertaktungspotential zu bieten. Das restliche Set-Up bestand aus einem LGA1155-Mainboard, einer EVGA GeForce GTX 460, Crucial Ballistix Tracer DDR3-Speicher, einem Antec-1200-Watt-Netzteil und einem Cooler-Master-Gehäuse.

Anzeige

Quelle: Expreview

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.