Nvidia gewinnt Marktanteile

Ebenso wie Intel, während AMD Marktanteile bei Grafikchips verliert

Die Marktforscher von Jon Peddie Research melden, dass Nvidia im dritten Quartal einige der gegenüber dem letzten Jahr verlorenen Marktanteile bei den verkauften Grafikchips zurückgewonnen hat. Im Vergleich zum zweiten Quartal konnte Nvidia um 0,5 Prozentpunkte zulegen, während AMD 2,7 Prozentpunkte abgeben musste. Trotzdem liegt AMD noch vor Nvidia (22,3 zu 21,2 %). Intel bleibt aufgrund der integrierten Grafik in Chipsätzen und Prozessoren mit jetzt 55,6 % Marktanteilen (plus 2,2 Prozentpunkte) Marktführer.

Anzeige

Insgesamt wurden im zweiten Quartal ein Prozent weniger Grafikchips verkauft als noch im zweiten Quartal diesen Jahres. Zwar konnte der Desktop-Markt um 8,4 % zulegen, aber der mittlerweile größere Notebook-Bereich gab um den gleichen Prozentsatz nach. Ein möglicher Grund für die niedrigeren Laptop-Verkaufszahlen ist der Erfolg des iPads, von dem rund 8 Millionen Stück im dritten Quartal abgesetzt wurden. Das wären immerhin 11 % der geschätzten 70 Millionen im gleichen Zeitraum weltweit verkauften Notebooks und Netbooks.
Im Vergleich zum dritten Quartal des letzten Jahres stiegen die Verkaufszahlen für Grafikchips aber um 10 % an – trotz des leichten Rückgangs gegenüber dem zweiten Quartal.
Die integrierte Grafik in Chipsätzen wuchs im Vergleich zum Quartal zuvor um nur 1,4 %, aber Intel konnte bei den Prozessoren mit integrierter Grafik deutlich zulegen. Die Verkäufe von Clarkdale, Arrandale und Pineview CPUs stiegen um enorme 50 %.
AMD begründete den Rückgang gegenüber dem zweiten Quartal mit einer schwächeren Nachfrage. Hersteller und Großhändler hätten ihren Lagerbestand abgebaut, um nicht auf älteren Grafikprodukten sitzenzubleiben. Auch sei es teilweise zu Lieferschwierigkeiten gekommen und manche Kunden hätten deshalb mehr bei Nvidia bestellt.
Im Jahresvergleich steht AMD aber immer noch gut da, denn im dritten Quartal des Vorjahres lag Nvidia bei den verkauften Grafikchips noch über 5 Prozentpunkte vor AMD. Nvidias Verkaufszahlen gingen dagegen im Vergleich zu 2009 um über 16 % zurück.
Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die aktuellen Marktanteile bei Grafikchipverkäufen und den Vergleich mit der Vergangenheit.

Hersteller Q3 2010 Q2 2010 Quartals-
vergleich
Q3 2009 Jahres-
vergleich
Intel 55,6 % 53,4 % +3,2 % 53,6 % +3,7 %
AMD 22,3 % 25,0 % -11,4 % 20,1 % +11,0 %
Nvidia 21,2 % 20,7 % +1,5 % 25,3 % -16,1 %
VIA/S3 0,8 % 0,8 % -4,7 % 0,7 % +16,4 %
Matrox 0,1 % 0,1 % 0,0 % 0,0 % +102,5 %
SiS 0,0 % 0,1 % -96,7 % 0,3 % -99,4 %

Quelle: Jon Peddie Research

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.