Sharp plant 3D-Smartphones

Erscheinen 2011 in China, Indien und Nordamerika

Sharp hat für 2011 die Veröffentlichung mehrerer 3D-Smartphones angekündigt. Die Modelle arbeiten wie das Nintendo 3DS autosteroskopisch, also ohne Polarisations- oder Shutter-Brillen. Erscheinen sollen die 3D-Smartphones zunächst in China, Indien und Nordamerika. Aktuell sind zwei Modelle geplant: Das Galapagos 003SH bzw. 005SH und das Lynx SH-03C. Alle Varianten nutzen 3,8-Zoll-Multitouch-Displays mit einer Auflösung von 800 x 400 Bildpunkten und Googles Androis als Betriebssystem. In Japan sind die beiden Galapagos-Varianten bereits erhältlich.

Anzeige

Im Inneren der 3D-Smartphones arbeitet ein Snapdragon-Prozessor mit 1 GHz Takt. Alle Sharp-Modelle unterstützen Wi-Fi 802.11n. Das Galapagos 003SH bietet zudem eine 9,6-Megapixel-Kamera und kann Videos in 720p aufnehmen. Das Galapagos 005SH verfügt dafür über eine QWERTZ-Tastatur, während die Kamera „nur“ eine Auflösung von 8 Megapixeln bietet.

Für Europa hat Sharp bisher noch keine Veröffentlichung angekündigt.


(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: 3D-Display-Info

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.