Nintendo: Wii Speak schweigt bald?

Nintendo will nur noch begrenzte Stückzahlen anbieten

Wii Speak ist ein Mikrofon für die Nintendo Wii, das in Deutschland seit Dezember 2008 erhältlich ist. Jetzt sieht es zumindest in Nordamerika so aus, als ob Nintendo langsam die Unterstützung einstellt: Große Händler wie Amazon und GameStop bieten Wii Speak online nicht mehr an. Ein Nintendo-Sprecher erklärt, dass man Wii Speak nun nur noch in geringen Mengen im Einzelhandel anbieten wolle und nur mehr Einheiten ausliefern würde, wenn sich die Nachfrage erhöht. Nintendo sieht sich vor allem mit starker Konkurrenz seitens der Headsets von Performance Designed Prodcts konfrontiert.

Anzeige

Etwa unterstützen Spiele wie „Call of Duty: Black Ops“ oder „Conduit 2“ Wii Speak nicht, um stattdessen mit den Headsets der Firma PDP zu operieren. Laut Eric Nosinger, Geschäftsführer des Entwicklerstudios High-Voltage Software, sei nämlich leider auf der Wii dank Inkompatibilitäten der Firmware nur die Unterstützung von Wii Speak oder von einem Headsets möglich. So habe man sich in „Conduit 2“ statt für Wii Speak eben für PDPs Headset entschieden.

Offenbar könnten in Zukunft viele Entwickler diesem Beispiel folgen und die Zukunft sieht für Nintendos Wii Speak nicht allzu rosig aus.

Quelle: IGN

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.