Intel Core i5-2500 im Test

Sandy Bridge Prozessor ohne K: 3,3 GHz, aber mit Multiplikator-Limit

Intel bietet bei der Anfang dieses Jahres eingeführten Sandy Bridge Generation Prozessoren mit und ohne an die Modellnummer angehängtem K an. Der Unterschied ist, dass der Multiplikator der K-CPUs wesentlich höher eingestellt werden kann, was die Übertaktung deutlich vereinfacht. Bei den neuen Core CPUs ohne K ist man hier eingeschränkt. Welche Unterschiede es genau gibt und wie sich so ein Modell im Praxisbetrieb schlägt, hat Hartware.net anhand des Intel Core i5-2500 getestet.

Anzeige

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.