Android 3.0 bald für x86-CPUs

Intel selbst arbeitet an angepasster Version

Intels Geschäftsführer, Paul Otellini, hat während einer Telefonkonferenz bekannt gegeben, dass Intel aktuell an einer Portierung des Google-Betriebssystems Android 3.0 für x86-Prozessoren arbeitet. Zu diesem Zweck habe man bereits von Google den Quellcode erhalten. Otellini erklärt, dass Intel sich bereits große Notebook-Hersteller als Partner gesichert habe, um noch vor Ende des Jahres Tablets mit Intels Atom-CPUs und Android 3.0 anbieten zu können. Alternative Tablet-Versionen mit MeeGo und Windows sind ebenfalls geplant.

Anzeige

Laut Otellini handele es sich um einen wichtigen Schritt, um ARM, die im Smartphone- und Tablet-Segment mit ihren CPUs dominieren, Paroli zu bieten. So sieht Intel sich innerhalb eines Jahres ebenfalls CPUs für Android-Smartphones ausliefern. Hier will Intel laut Otellini mit seinen Medfield-Prozessoren im 32-Nanometer-Verfahren punkten.

Jetzt bleibt abzuwarten, ob Intel mit seinen neuen Produkten eine ernsthafte Konkurrenz zu ARMs Chips anbieten kann. Bisher scheiterte man vor allem am Stromverbrauch.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: TheRegister

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.