Nvidia: Quartalszahlen fürs 1. Quartal

Leichter Umsatzanstieg und starkes Wachstum bei Tegra-Produkten

Nvidia hat seine Zahlen für das erste Quartal des Fiskaljahres 2012 vorgelegt. In der Zeit von Februar bis April 2011 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 962 Millionen US-Dollar und einen Nettogewinn nach GAAP von 135,2 Millionen US-Dollar. Damit konnte Nvidia zwar seinen Umsatz im Vergleich zum vorhergehenden Quartal steigern, musste aber gegenüber dem Vorjahresquartal einen Gewinn- und Umsatzrückgang hinnehmen.

Anzeige

Gegenüber dem vorhergehenden vierten Quartal des Fiskaljahres 2011 (November 2010 – Januar 2011) stieg der Umsatz damit von 886,4 Millionen US-Dollar ausgehend um 8,5 Prozentpunkte auf 962 Millionen US-Dollar. Allerdings fiel der Umsatz damit vier Prozent geringer aus als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wo er noch 1.000,18 Millionen US-Dollar betrug. Auch der Nettogewinn nach GAAP-Rechnungslegung sank im Vergleich zum Vorjahresquartal um zwei Prozentpunkte von 138 auf 135,2 Millionen US-Dollar. Im vorherigen Quartal betrug er sogar noch 171,7 Millionen US-Dollar, aber davon stammten 57 Millionen US-Dollar aus einer Einigung zwischen Intel und Nvidia. Dafür konnte Nvidia seine Bruttogewinnmarge zum dritten Mal in Folge einen Anstieg verzeichnen und erreicht nun 50,6 Prozent.

Das Geschäft mit Grafikchips für den Endkundenmarkt wuchs um 3,8 Prozent und stellte mit 637,6 Millionen US-Dollar den Großteil des Umsatzes dar. Vor allem nach mobilen Grafiklösungen sei die Nachfrage stark gestiegen. Die Nachfrage nach Grafiklösungen für Desktop-PCs nahm zwar saisonal bedingt ab, übertraf aber dennoch die Erwartungen des Unternehmens. Im Profisegment lief zwar das Geschäft mit Quadro-Lösungen besser, aber dafür sah es bei den Tesla-Lösungen schlechter aus. So musste man im Geschäft mit Grafikkarten für den professionellen Einsatz einen leichten Umsatzrückgang hinnehmen und erzielte einen Umsatz von 201,8 Millionen US-Dollar. Einen richtigen Boom erlebt derzeit Nvidias Geschäft mit Tegra-Produkten. Der Umsatz des entsprechenden Bereichs wuchs um 78,2 Prozent auf mittlerweile 122,6 Millionen US-Dollar.

Für das kommende zweite Quartal von Mai bis einschließlich Juli geht Nvidia von einem Umsatzanstieg zwischen vier bis sechs Prozent aus. Auch die Bruttogewinnmarge soll weiter ansteigen und bis zu 51,5 Prozent erreichen.

Quelle: Pressemitteilung

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.