Analysten kritisieren Playstation 4

Kosten bei Forschung und Entwicklung zu sparen, sei der falsche Weg

Gerade hat Sony die Entwicklung der Playstation 4 offiziell bestätigt, da üben erste Analysten bereits Kritik an Sonys Strategie: Die Ankündigung des Unternehmens dieses Mal weitaus weniger in Forschung und Entwicklung zu investieren, lässt die Analysten bereits im Vorfeld am Erfolg der Konsole zweifeln: „Ich glaube Sony kann es sich nicht mehr erlauben durch Hardware-Verkäufe so viele Verluste einzufahren. Dadurch sitzt Microsoft für die nächste Konsolengeneration am Steuer“, erklärt Asif Khan, Analyst bei Panoptic Management Consultants. Sony befindet sich damit in einer äußerst schwierigen Lage.

Anzeige

Einerseits will Sony nicht wie bei der Playstation 3 jahrelang mit der Hardware Verluste machen, andererseits kann das Unternehmen sich auch keine schwachbrüstige Plattform erlauben. Aktuell plant Sony offenbar einen ähnlichen Weg wie bei der NGP einzuschlagen und auf bestehende Hardware-Komponenten dritter Hersteller zuzugreifen, statt komplette Neuentwicklungen für die PS4 zu finanzieren.

Khan zweifelt am Erfolg der PS4: „Dem Sony-Management fehlt eine Vision. Darum denke ich, die Chance, dass die nächste Xbox besser wird als die Playstation 4, ist sehr groß. Microsoft will definitiv den nächsten Konsolenkrieg gewinnen und vermutlich wird es auf ein Duell zwischen ihnen und Nintendo hinauslaufen.“ Jesse Divnich, Analyst für EEDAR wägt ab, dass Sony allerdings noch durch Benutzefreundlichkeit punkten könnte: „Zukünftige Konsolen werden sich mehr auf Funktionalität als auf Grafik fokussieren. Wir haben aus dem Boom im Bereich Mobile- und Social-Games gelernt, dass viele Kunden Benutzerfreundlichkeit, Einfachheit und Vernetzungsmöglichkeiten am meisten schätzen.“

Der bekannte Analyst Michael Pachter geht etwas ruhiger an die Sache heran: „Es dauert noch 3 Jahre bis die PS4 erscheinen soll, also ist es ziemlich früh, um zu spekulieren. Meine Meinung ist, dass Sony die Entwicklung der Playstation 4 ohnehin bereits begonnen hat als die PS3 auf den Markt gekommen ist. Jetzt hat man das vor allem offiziell bestätigt, weil Nintendo bald den Wii-Nachfolger vorstellt. Die technischen Spezifikationen der PS4 werden aber erst in ca. 2 Jahren final sein.“

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.