Explosion in Intel Chipfabrik

7 Arbeiter verletzt, davon einer schwer - Ursache noch unklar

Nach Auskunft von Intel hat es am Dienstag Nachmittag in der Fab 32 im Ort Chandler in der Nähe von Phoenix, Arizona, eine Explosion gegeben, bei der sieben Mitarbeiter verletzt worden sind. Vier wurden ins Krankenhaus gebracht, einer der Arbeiter hat schwerere Verletzungen davon getragen. Die Explosion ereignete sich nicht in der Chipproduktion selbst, sondern in einem Nebengebäude. Die Ursache ist noch unklar und muss erst untersucht werden.

Anzeige

Die Verletzungen der Mitarbeiter reichen nach Angaben der Feuerwehr von Gehirnerschütterungen bis zu Schnittwunden wie bei einem Schrapnell.
Die Chipfabrik, in der 300 mm große Wafer mit 45-nm-Prozessoren hergestellt werden, wurde nach der Explosion aus Sicherheitsgründen evakuiert. Die Produktion selbst sei aber nicht beeinträchtigt worden und die Mitarbeiter haben nach kurzer Zeit wieder zurückkehren können.

Intel Fab 32

Quelle: EE Times

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.