Apple plant neue Firmenzentrale

Gebäude ähnelt Raumschiff und soll für 13.000 Mitarbeiter Platz bieten

Vor zwei Tagen, am 07. Juni 2011, hat Apple-Chef Steve Jobs dem Stadtrat von Cupertino die Pläne für eine neue Firmenzentrale vorgetragen. Auf einem alten Werksgelände von HP will Apple das neue Gebäude mit Platz für 13.000 Mitarbeiter errichten. Die aktuelle Zentrale fasst nur rund 2.600 Mitarbeiter. Es soll vier Stockwerke hoch sein und erinnert mit dem ringförmigen Design ein wenig an ein „gelandetes Raumschiff“. Dabei soll im neuen Gebäude keine Fensterscheibe gerade sein. Steve Jobs spricht vom besten Bürogebäude der Welt.

Anzeige

Das Gelände wurde bereits von Apple gekauft und soll stark verändert werden. Die derzeitigen Parkplätze sollen einem großen Park weichen. Gleichzeitig soll ein vierstöckiges unterirdisches Parkhaus entstehen. Zusätzlich ist auch ein Auditorium geplant, um neue Produkte zukünftig nicht mehr in San Francisco vorstellen zu müssen. Interessant ist auch, dass Apple eine eigene Stromversorgung anstrebt. Die öffentliche Stromversorgung soll nur noch in Notfällen zum Einsatz kommen.

Der Bau der neuen Firmenzentrale soll bereits 2012 beginnen und 2015 abgeschlossen sein. Da Apple der größte Steuerzahler in der Stadt Cupertino ist, dürfte das Vorhaben ohne größere Probleme genehmigt werden.

Nachfolgend noch ein Video von der Präsentation:






Quelle: Golem

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.