Akkulaufzeit identisch bei Tegra 2 & 3

Mehr Leistung und besseres Energie-Management

Anonymen Quellen zufolge soll die Akkulaufzeit bei Verwendung der kommenden Nvidia-Plattform Tegra 3 im Verhältnis zu Tegra 2 gleich bleiben. Tegra 3, oft auch mit dem Codenamen Kal-El bezeichnet, bietet vier Prozessorkerne (Tegra 2 nur zwei) und wesentlich mehr Grafikleistung als seine Vorgängergeneration. Allerdings hat Nvidia offenbar das Energie-Management stark verbessert, so dass die Akkulaufzeit trotz mehr Leistumg im durchschnittlichen Betrieb ähnlich ausfallen soll wie schon bei Tegra 2. Ob sich diese Angaben allerdings in der Praxis bewahrheiten, ist noch offen.

Anzeige

Tegra 3 bietet vier Kerne mit 1,5 GHz Takt, 12 Grafikkerne und unterstützt sowohl stereoskopisches 3D als auch Auflösungen von bis zu 2560 x 1600 Bildpunkten. Laut Angaben Nvidias ist die Leistung in etwa fünfmal höher als bei Tegra 2. Chips für Tegra 2 und Tegra 3 entstehen beide im 40-Nanometer-Verfahren. Erst mit dem Kal-El-Nachfolger „Wayne“ will Nvidia dann auf die Fertigung im 28-Nanometer-Verfahren umsteigen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.