Logitech: CEO dankt ab

Rund 30 Millionen US-Dollar Verlust im ersten Quartal

Der CEO von Logitech, Gerald P. Quindlen, hat angesichts der verheerenden Geschäftszahlen für das erste Quartal 2011 seinen Hut genommen. Nachfolger wird Guerrino De Luca, der schon einmal die Rolle des CEO innehatte und zwischenzeitlich als Vorsitzender agierte. Die Verluste im ersten Quartal belaufen sich auf rund 30 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Quelle: Logitech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.