Overclocking-Weltrekord mit AMD FX

Video einer Overclocking-Session: Bulldozer-CPU erreicht 8,429 GHz

Der bisherige Weltrekord für die Taktfrequenz eines PC-Prozessors lag bei 8,309 GHz. Auf einer Overclocking-Session in Texas hat AMD zusammen mit einigen Spezialisten diesen gebrochen und einen neuen aufgestellt: 8,429 GHz hat eine der kommenden AMD FX CPUs auf Basis der Bulldozer Architektur erreicht. Benchmarks gab es dabei aber keine.

Anzeige

Überprüft wurden die Taktraten nur mit dem Tool CPU-Z, Testprogramme wurden nicht verwendet. Lediglich ein kurzzeitiger stabiler Betrieb musste möglich sein. Die BIOS-Einstellungen waren dementsprechend konservativ. Übertaktet wurde über den frei einstellbaren Multiplikator.
Nachdem die mit flüssigem Stickstoff auf -180°C gekühlten AMD FX Prozessoren keine Probleme hatten, wurde auf flüssiges Helium gewechselt, um noch niedrigere Temperaturen und höhere Frequenzen zu erreichen. Es gibt also keinen Cold Bug, der einige moderne CPUs daran hindert, bei besonders tiefen Temperaturen zu arbeiten.
Das folgende Video von AMD gibt einige Eindrücke von der Overclocking-Session.

AMD wollte damit demonstrieren, dass die neuen FX Prozessoren aus der 32-nm-Fertigung zu hohen Taktraten fähig sind. Der Hersteller erwähnt auch, dass die FX CPUs bei der Vorauswahl Frequenzen von über 5 GHz mit Luftkühlung oder herkömmlichen Wasserkühlungen erreicht haben.

Quelle: AMD Blog

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.