AMD zeigt 28-nm-Grafikchip

Notebook-Grafikchip der nächsten Generation erstmals in Aktion

Zum IDF nutzt AMD die Gelegenheit, dass sich viele Medienvertreter in San Francisco aufhalten, und führt eigene Veranstaltungen durch. So hat AMD gestern zum Beispiel das erste Mal einen Notebook-Grafikchip der kommenden Generation demonstriert. Es handelt sich um eine diskrete GPU, also nicht um eine in den Prozessor integrierte Grafikeinheit, aus der Fertigung im 28-Nanometer-Prozess. Aktuelle Grafikchips werden noch in 40 nm hergestellt.

Anzeige

Angaben zur Leistungsfähigkeit und zum Stromverbrauch gibt es noch keine, genausowenig wie zum Erscheinungstermin. Auch ist der Grafikchip unter den Kühlern nicht zu sehen, aber immerhin lief das DirectX11-Spiel DiRT3.
Da es sich um einen diskreten Grafikchip handelt, also um die etwas abgespeckte Version eines Grafikkartenchips, nährt das die Hoffnung, dass AMDs nächste Generation von Grafikkarten bald bereit zur Einführung sind. Allgemein rechnet man noch in diesem Jahr mit der AMD Radeon HD 7000 Serie, aber Details sind noch nicht bekannt.

AMDs 28-nm-Notebook-GPU der nächsten Generation
David Cummings (Director of Technology Management, GPU Division) zeigt die 28-nm-Notebook-GPU
AMDs 28-nm-Notebook-GPU der nächsten Generation

Quelle: AMD bei Facebook

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.