Intel: „Cedar Trail“ eingeführt

Erste Atom-Generation in 32nm Strukturbreite

Wie bereits erwartet, hat Intel seine neue Atom-Generation mit dem Codenamen „Cedar Trail“ nun offiziell eingeführt. Diese wird erstmals in 32 Nanometer Strukturbreite gefertigt, wodurch der Energiebedarf bei gleichzeitig höheren Taktraten weiter reduziert wird. Darüber hinaus verfügen die neuen Atom-Prozessoren über eine verbesserte Grafikeinheit, bieten Videobeschleunigung sowie Blu-ray-2.0-Support und können bis zu zwei Monitore gleichzeitig über HDMI 1.3a, DisplayPort 1.1 und andere Schnittstellen ansteuern.

Anzeige

Den Anfang machen die beiden Dual-Core-Prozessoren D2500 und D2700 für Nettops und ULV-Desktops. Die CPU des D2500 arbeitet mit 1,86 GHz und die GPU mit 400 MHz. Der D2700 bietet mit 2,13 GHz bzw. 640 MHz nicht nur höhere CPU-/GPU-Taktraten, sondern ist darüber hinaus noch Hyper-Threading-fähig. Davon abgesehen sind beide Prozessoren mit 1 MByte L2-Cache ausgestattet und weisen eine TDP von 10 Watt auf. Der D2500 soll 42 US-Dollar kosten und der D2700 52 US-Dollar.

Den beiden Desktop-Modellen sollen später noch der N2600 und N2800 für Netbooks und andere mobile Geräte folgen. Die Modelle der N-Serie besitzen etwas niedrigere Taktraten und eine noch niedrigere TDP. Diese werden wie die Desktop-Modelle auf den NM10-Chipsatz setzen, der auch schon bei den letzten, in 45 Nanometer gefertigten Atom-CPUs zum Einsatz kam.

Quelle: CPU World

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.