Motorola entlässt 800 Mitarbeiter

Keine Verbindung zur Übernahme durch Google

Motorola hat Freitag angekündigt 800 Arbeitsplätze im Unternehmen zu streichen. Die Entlassungen hängen aber nicht etwa mit der Übernahme durch Google zusammen, sondern sind den schlechten Verkaufszahlen im Sommer geschuldet. So enttäuschten besonders die Verkaufszahlen des hauseigenen Xoom-Tablets. Aber auch im Smartphone-Bereich sanken die Ab- und damit auch die Umsätze. Die Stellenkürzungen sollen nun langfristig in etwa 31 Millionen US-Dollar einsparen und helfen Motorola wieder auf Kurs zu bringen.

Anzeige

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.