Tablets mit privaten Daten verkauft

Panne mit ausgebesserten Motorola Xoom

Wer ein elektronisches Gerät zurückgibt oder einschickt, sollte auf jeden Fall seine privaten Daten löschen. Das zeigt der Fall einer Serie von ‚refurbished‘ Tablets der Marke „Motorola Xoom“, die über die Seite Woot.com verkauft wurden. Dort hatte man vergessen, die privaten Daten der Vorbesitzer vor dem Verkauf zu entfernen. Motorola hat nun ein Rücknahmeprogramm mit Belohnung in Form eines Kreditgutscheins gestartet.

Anzeige

Quelle: Chicago Business

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.