Nvidia GeForce GTX 680 erscheint

Spezifikationen sind offiziell

Nachdem die Gerüchteküche monatelang brodelte, ist heute die Nvidia GeForce GTX 680 erschienen. Der Preis beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Grafikkarte bietet 1.006 MHz GPU-Takt sowie 2 GByte GDDR5-RAM mit 6 GHz Takt, der über eine 256-bit-Schnittstelle angebunden ist. An Bord sind 1.536 SMX Unified Shader. Die Daten entsprechen 1:1 vorherigen Gerüchten. Bei den Taktraten setzt Nvidia auf einen Kniff, denn durch die Möglichkeit dynamisch den Takt zu verändern, ähnlich Intels Turbo Boost für CPUs, kann die GPU ihren Takt auf 1.058 MHz erhöhen. Aus diesem Umstand erklärt sich die vorherige Verwirrung um GPU- und Shader-Takt.

Anzeige

Nvidia nennt diese Techik „Nvidia GPU Boost“. Ein weiteres neues Feature ist die TXAA-Kantenglättung (Temporal Approximate Anti Aliasing), welche bei besserer Bildqualität weniger Ressourcen beanspruchen soll. Zudem handelt es sich um die erste Nvidia GeForce mit Unterstützung für DirectX 11.1. Neu ist ebenfalls Nvidias „Adaptive VSync“. Die Technik sorgt dafür, dass sich die Framerate bei Leistungsproblemen nicht, wie sonst bei VSync üblich, von 60 auf 30 bilder pro Sekunde halbiert. Stattdessen soll der tatsächliche Wert angelegt werden, also beispielsweise 50 Bilder pro Sekunde. Auf diese Weise vermeidet man sowohl Tearing als auch stotternde Grafik.

Allen Unkenrufen zum Trotz hat Nvidia sogar bei der Verlusleistung sauber gearbeitet: Die GeForce GTX 680 bietet mehr Leistung pro Watt als ihre Vorgänger und benötigt für die Stromaufnahme nur noch zwei zusätzliche 6-Pin-Stromanschlüsse. In einigen Szenarien soll die Grafikkarte trotz fast eines Viertels mehr Leistung ca. 70 Watt weniger verbrauchen als AMDs Radeon HD 7970. Bei 50 % mehr Leistung gegenüber einer GeForce GTX 580 soll der Stromverbrauch in der Regel 80 Watt niedriger liegen.

Einzig der Lüfter ist ersten Berichten zufolge exakt genau so laut wie bei der GTX 580 und erreicht unter Last 3,6 Sone. Auch hier ist die AMD Radeon HD 7970 mit 5 Sone jedoch deutlich lauter.

In der Hartware.net-Redaktion liegt bereits ein Exemplar des Nvidia-Partners Zotac vor. Das entsprechende Review wird morgen veröffentlicht. Zotacs Exemplar enthält ein Spielepaket, bestehend aus den Titeln „Assassin’s Creed“, „Assassin’s Creed II Deluxe Edition“ sowie“ Assassin’s Creed Revelations“. Der Hersteller gewährt auf sein Modell der GeForce GTX 680 fünf Jahre Produktgewährleistung. An Anschlüssen sind hier DVI-I, DVI-D, HDMI sowie DisplayPort mit von der Partie.

Hier ist Nvidias Veröffentlichungs-Video zur GeForce GTX 680:



Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.