Philips: Monitore im 21:9-Format

Nutzen Auflösungen von 2560 x 1080 Bildpunkten

Philips hat für das erste Quartal 2013 neue Monitore im ungewöhnlich breiten Format von 21:9 angekündigt. Die Displays werden mit 2560 x 1080 Bildpunkten auflösen, nutzen AH-IPS Panel und bieten stolze 29 Zoll Diagonale. Zeitgleich plant Philips auch einen Monitor im traditionellen 16:9-Format mit 2560 x 1440 Bildpunkten und PLS-Technik. Hier soll der sRGB-Farbraum komplett mit einer Farbtiefe von 8-bit erhalten bleiben. Die beiden neuen Monitore richten sich an Privat- wie Geschäftskunden gleichermaßen.

Anzeige

Laut Philips erscheinen sowohl der neue Monitor mit 21:9 als auch das hochauflösende Modell mit 16:9 im ersten Quartal 2013. Der Hersteller betont, dass man zeitnah dann auch die Preise und die restlichen Spezifikationen nachreichen wird.



Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.