Lenovo: Deal mit RIM?

Chinesischer Hersteller wägt Optionen ab

Lenovo erwägt laut seinem kaufmännischen Geschäftsführer Wong Mai Ming ein Abkommen mit dem kanadischen Smartphone-Hersteller RIM. Wie dieser Deal aussehen könnte, ist aber noch offen. Lenovo könnte beispielsweise RIMs BlackBerry-Betriebssystem lizensieren und eigene Geräte unter der RIM-Marke veröffentlichen. Thorsten Heins, RIMs derzeitiger Geschäftsführer, hielt sich derlei Optionen bereits für die Zukunft offen. Möglich wäre sogar, dass Lenovo RIM komplett übernehmen könnte. Aktuell ist aber nach den vagen Aussagen Mai Mings zu urteilen wohl noch nichts in Stein gemeiselt.

Anzeige

Laut dem Lenovo-Manager diskutiere man aktuell mit RIM verschiedene mögliche Optionen. Eine Entscheidung werde man später fällen. RIM selbst enthielt sich wiederum zu den potentiellen Verhandlungen mit Lenovo vollständig eines Kommentares.

Quelle: Bloomberg

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.