Preis der Wii U bleibt stabil

Geschäftsführer schließt Preissenkungen aus

Gegenüber Investoren hat Nintendos Geschäftsführer Satoru Iwata bekannt gegeben, dass der Verkaufspreis der Wii U auch in Zukunft stabil bleiben wird. Preissenkungen seien nicht geplant: „Mit der Wii U sind wir bereits sehr entschlossen vorgegangen, denn ihr Verkaufspreis liegt unter den Herstellungskosten. Aus diesem Grund planen wir keine weiteren Preissenkungen. Es ist mir wichtig, dass ich hier meine Position deutlich mache“, gab sich Iwata gegenüber Investoren stringent. Nintendo wolle aber seine Marketing- und PR-Strategie optimieren.

Anzeige

So müsse Nintendo den Wert der Konsole besser darstellen. Zudem sei eine Priorität das Software-Angebot für die Wii U zu erweitern und verbessern. Weitere Firmware-Updates sollen die Wii U außerdem im Sommer mit neuen Funktionen versehen.

Quelle: Nintendo

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.