Alicia Keys: Creative Director bei BlackBerry

Symbolische Funktion im Unternehmen

BlackBerry, ehemals RIM, hat nicht nur das Betriebssystem BlackBerry 10 und die neuen Smartphones Z10 und Q10 angekündigt, sondern auch eine prominente neue Mitarbeitern präsentiert: Musik-Diva Alicia Keys ist nun Global Creative Director für den kanadischen Hersteller. Keys reiht sich dabei in den Reigen von Musik-Stars ein, die mit IT-Unternehmen zusammenarbeiten. So haben beispielsweise Intel und Polaroid in der Vergangenheit will.i.am und Lady Gaga für ihre Zwecke eingespannt. Wie unschwer zu erkennen ist, wird allerdings auch Keys „Anstellung“ eher symbolischer Natur sein.

Anzeige

Marketingwirksam plauderten der BlackBerry-Geschäftsführer Thorsten Heins sowie Alicia Keys dabei über die Beziehung der Pop-Diva zu den BlackBerry-Smartphones. Keys erzählte in diesem Zusammenhang, sie sei lange Zeit BlackBerry-Fan gewesen, habe sich dann aber anderen Modellen zugewandt. Zuletzt habe sie dann zwei Smartphones parallel genutzt, um im Zuge der Veröffentlichung von BlackBerry 10 exklusiv im BlackBerry-Lager zu verweilen.

BlackBerry sponsert Alicia Keys kommende Tournee. Keys wiederum wird während der Tout Videos mit einem BlackBerry Z10 filmen und die Marke bewerben. Recht amüsant war dabei Alicia Keys Abschied von der Präsentation des Geschäftsführers Thorsten Heins. So verließ Keys die Bühne mit den Worten „Ich sehe dich dann im Büro“, worauf Heins smart entgegnete: „Bitte pünktlich Montagmorgen um 8 Uhr.“

Bisher teilt die Börse die Begeisterung von Keys und Heins leider nicht: So fielen die Aktien BlackBerrys nach der Vorstellung des neuen Betriebssystems und der Smartphones Z10 und Q10 um 10 %.

Quelle: IGN

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.