Intel plant neue Pentium

Vier neue APUs für Desktop-PCs

Intel hat vier neue Prozessoren für Desktop-PCs angekündigt: Der Hersteller erweitert seine Reihe Pentium um die Modelle G2030, G2030T, G2120T und G2140. Alle genannten Chips basieren auf der Ivy-Bridge-Architektur, nutzen 3 MByte L3-Cache und sollen im zweiten Quartal 2013 auf den Markt kommen. Die APUs verfügen allesamt über zwei Kerne ohne HyperThreading. Mit an Bord ist aber Intel HD Graphics mit jeweils 650 bis 1050 MHz Takt. Geeignet sind die neuen Intel Pentium für die Plattform 1155. Leider sind die Preise im Gegensatz zu den technischen Daten aktuell noch offen.

Anzeige

Zunächst wäre da der neue Intel Pentium G2030 mit 3 GHz Takt und Unterstützung für DDR3-1333-RAM. Die Verlustleistung beläuft sich auf 55 Watt. Es folgt der Pentium G2030T mit 2,6 GHz Takt und Unterstützung für DDR3-1333-RAM. Die Verlustleistung reduziert sich bei dieser APU auf 35 Watt (TDP).

Als weiterer, neuer Pentium dient der G2120T mit 2,7 GHz Takt und Unterstützung für DDR3-1600-RAM. Auch hier legt man 35 Watt Verlustleistung (TDP) an. Zuletzt kommt der G2140 mit 3,3 GHz Takt und abermals Unterstützung für DDR3-1600-RAM. Die Verlustleistung liegt hier bei 55 Watt (TDP).

Quelle: CPU-World

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.