Nvidia stellt GeForce 700M vor

Neue Grafiklösungen für Notebooks

Nvidia hat seine neuen Grafikchips für mobile Endgeräte vorgestellt – die GeForce 700M. Weiterhin basieren diese Grafiklösungen auf der Architektur Kepler. Nvidia hat jedoch Optimierungen an den Designs vorgenommen und die Taktraten angehoben. Zu den neuen Modellen zählen die GTX 760M, die GTX 765M, die GTX 770M sowie als Flaggschiff die GeForce GTX 780M. Alle Chips entstehen im 28-Nanometer-Verfahren. Die GTX 780 bietet 1536 Shader und 823 MHz Chiptakt. Der GDDR5-RAM mit 4 GByte taktet mit 1250 MHz und ist über eine 256-bit-Schnittstelle angebunden.

Anzeige

Es folgt die Nvidia GeForce GTX 770M mit 960 Shadereinheiten und 3 GByte GDDR5-RAM sowie einem 192-bit-Speicherinterface. Für den RAM legt Nvidia 1 GHz Takt an, während die GPU 811 MHz nutzt. Einen Schritt auf der Leiter nach unten macht die GTX 765M mit 768 Shadern und 850 MHz Takt. Hier sind 2 GByte RAM mit 1 GHz Takt sowie einer 128-bit-Schnittstelle verbaut. Für die GTX 760 ändert sich offenbar nur der Chiptakt, welcher auf 657 MHz fällt.

Alle Chips der Reihe Nvidia GeForce 700M unterstützen PhysX, CUDA, 3D-Vision plus die Kantenglättungsverfahren FXAA und TXAA. Natürlich ist auch Nvidias Stromspar-Technik Optimus weiterhin an Bord. Die ersten Notebooks mit den neuen Grafiklösungen sollen noch im Juni erscheinen.

Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.