Facebook Home floppt

Weder Anwender noch Hersteller zeigen Interesse

Das HTC First ist das weltweit erste Smartphone, das direkt mit der App-Suite Facebook Home ausgeliefert wird. Die Verkaufszahlen sollen bisher aber extrem enttäuschend ausfallen: In den USA vertreibt der Mobilfunkanbieter AT&T das Smartphone exklusiv und es liegt angeblich wie Blei in den Regalen. Aus diesem Grund sollen sich HTC und Facebook laut anonymen Quellen entschieden haben das First für Europa zu streichen. Hinzu kommt, dass Facebook Home auch bei Kunden schlecht ankommt: Der Wertungsspiegel bei Google Play steht derzeit bei durchschnittlich 2,4 Punkten.

Anzeige

Aus jenen Gründen sollen andere Hersteller wie Huawei, Samsung und Sony die Kooperation mit Facebook zunächst ausgeschlossen haben. Auch Lenovo und ZTE verzichten dankend auf Modelle mit vorinstalliertem Facebook Home. Facebook soll an Samsung sogar direkt mit einem Angebot herangetreten sein, das die Südkoreaner aber abgelehnt haben. Viele andere Firmen wollen zunächst den Markt beobachten und wünschen zunächst Verbesserungen der App-Suite.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.