AMD Kaveri erst 2014?

Neue APUs verzögern sich angeblich

AMD verschiebt angeblich die Veröffentlichungen seiner APUs der Reihe Kaveri auf 2014. Es handelt sich hier um die ersten APUs des Herstellers auf Steamroller-Basis, die zahlreiche Verbesserungen gegenüber aktuellen Chips der Serien Bulldozer und Piledriver enthalten. Zwar hatte AMD ohnehin nie offiziell einen Erscheinungszeitraum genannt, durchgesickerte Roadmaps sprachen aber von der zweiten Jahreshälfte 2013. Kaveri soll Trinity und Richland ersetzen. Interessierte müssen nun aber eventuell bis 2014 ausharren.

Anzeige

Kaveri soll auch neue Mainboards mit der Plattform FM2+ mit sich bringen. Angeblich sollen AMD zudem für Kaveri sogar einen Onboard-Speichercontroller für GDDR5-RAM einsetzen – das Resultat aus der Arbeit an der Sony Playstation 4. Letztere setzt auf eine Jaguar-APU aus dem Hause AMD und nutzt GDDR5-RAM für sowohl CPU als auch GPU. Ob diese Gerüchte zutreffen, erfahren wir laut anonymen Quellen aus der Zuliefererindustrie aber eben erst 2014. Als neuer Erscheinungszeitraum für AMD Kaveri gilt nun der Februar nächsten Jahres. Dann soll aber nur ein Soft-Launch stattfinden. Im Handel könnten die APUs großflächig gar erst ab April 2014 erhältlich sein.

AMD enthält sich zu den Meldungen um Kaveri eines Kommentares.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.