Konsolen-Ports am PC weiter veraltet?

"FIFA 14" bietet nur an PS4 und Xbox One schönere Grafik

PC-Gamer hoffen darauf, dass die nächste Konsolengeneration auch Spielen am Rechner einen gehörigen Technik-Schub verpasst. Leider kann man dies bereits für den kommenden Titel „FIFA 14“ ausschließen: Electronic Arts hat bestätigt, dass sich die PC-Umsetzung an den Konsolenversionen für die Playstation 3 / Xbox 360 orientiert. Verbesserte Grafik, mehr Animationen und die Ignite-Engine für ein optimiertes Schusssystem stehen nur an PS4 und Xbox One zur Verfügung. Für PC-Gamer und Sportspiele-Fans ist das eine herbe Schlappe.

Anzeige

David Rutter, der ausführende Produzent des Spiels, verschweigt die Gründe für jene Entscheidung. Es ist davon auszugehen, dass nicht technische, sondern wirtschaftliche Gründe eine Rolle spielen: EAs Sportspiele verkaufen sich an Konsolen traditionell wesentlich besser als an PCs. Bleibt zu hoffen, dass der Publisher dem Trend nicht langfristig folgt und auch andere Multiplattform-Spiele für den PC nur auf Basis der PS3- bzw. Xbox-360-Varianten umsetzt.

Quelle: OfficialPlaystationMagazine

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.