Apple iPad unterstützt Chirurgen

Tablet half bei Leberoperation in Bremen

In Bremen hat ein Chirurg ein Apple iPad eingesetzt, um bei einer Leberoperation zu unterstützen. Man nutzte eine Augmented-Reality-App, einige zuvor angefertigte 3D-Scans sowie die Kamera des Tablets um eine Art virtuelle „Karte“ zu erstellen. Mithilfe der Karte konnte man Tumore sowie wichtige Blutgefäße in der Lebe effizienter orten und die Operation beschleunigen bzw. optimieren. Man möchte in Bremen auch in Zukunft mit dieser Technik arbeiten, da sie schnellere Operationen ermöglicht und gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit von Fehlern reduziert.

Anzeige

Laut den Ärzten aus Bremen könnte man die Kombination aus Tablet, Augmented-Reality-App, Kamera und 3D-Scans auch für andere Operationen nutzen. Beispielsweise wenn man Krebszellen aus anderen Organen entfernt. Die just stattgefundene Operation war allerdings die erste, in der man ein Apple iPad eingesetzt hat. Der Erfolg deutet für die Zukunft Potential an.

Quelle: Yahoo

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.