Steve Ballmer setzt sich zur Ruhe

Rücktritt innerhalb der nächsten 12 Monate

Microsofts aktueller Geschäftsführer Steve Ballmer will sich innerhalb der nächsten zwölf Monate zur Ruhe setzen. Bis ein Nachfolger gefunden ist, bleibt er seinem Arbeitgeber aus Redmond zunächst noch als Primus erhalten. Laut Ballmer gebe es niemals den richtigen Zeitpunkt für diesen Übergang von einem alten zum neuen Geschäftsführer, aber aus seiner Sicht stimme das Timing aktuell. Ballmer arbeitet seit 1980 für Microsoft und leitet den Hersteller seit dem Jahr 2000 als Geschäftsführer. Unter anderem entstand die Marke Xbox unter seiner Leitung.

Anzeige

Zuletzt wurde jedoch vielfach Kritik an dem Microsoft-CEO laut: Ballmer habe den Einstieg ins mobile Segment verschlafen und auch um Windows 8 oder beispielsweise die Xbox One gab es zuletzt Kontroversen, die man indirekt auf seinen Führungsstil zurückführt. Jetzt beginnt jedenfalls für Microsoft die Suche nach einem Nachfolger. In der Community hatte der oftmals schräge Ballmer aber auch seine Fans, welche seine eigenwilligen Auftritte als Kontrast zu den sonst sehr glatten Geschäftsmännern anderer Konzerne werteten.

Quelle: Microsoft

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.