Google kauft Augmented-Reality-Patente

Hon Hai Precision bestätigt den Verkauf

Die chinesische Firma Hon Hai Precision, zu der auch der Zulieferer Foxconn gehört, hat nach eigenen Angaben zahlreiche Augmented-Reality-Patente an Google verkauft. Die Patente beschreiben z. B. wie ein computergeneriertes, statisches Bild über ein bewegtes, reales Bild gelagert wird. Um wie viele Patente es konkret geht und welche Summe Google auf den Tisch gelegt hat, lässt man aber offen. Hon Hai Precision soll aktuell über ca. 55.000 Patente beantragt haben. 10 % davon wurden der Firma bereits bewilligt.

Anzeige

Die Patente, die Google Hon Hai Precision abgekauft hat, haben vermutlich einen klaren Verwendungszweck: Sie sollen dabei helfen Google Glass zu verbesseren bzw. neue Apps für die Brille zu entwickeln.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.