ASUS offen für Fusion mit Acer

Veränderungen am Markt könnten Zusammenschlüsse nötig machen

Die beiden in Taiwan beheimateten Hersteller ASUS und Acer könnten in Zukunft zu einem Unternehmen verschmelzen. Zumindest der Vorstandsvorsitzende der Firma ASUS, Johnny Shih, hält diesen Schachzug für möglich. In einem Interview erklärte er dazu, dass sich die IT-Industrie aktuell in einem starken Wandel befinde und man für derlei Optionen „offen bleiben“ müsse. Sollten Acer und ASUS also aneinander herantreten, sollte man in wohlwollender Weise miteinander verhandeln und einen gemeinsamen Weg finden, von dem beide Hersteller profitieren.

Anzeige

Acer und ASUS haben sich in ihrem Produktangebot in den letzten Jahren aneinander angenährt und bieten ein sehr ähnliches Portfolio an. In der Theorie würde eine Fusion zu einem größeren Unternehmen beide Hersteller stärken. Ob es aber wirklich dazu kommt, oder der ASUS-Vorstandsvorsitzende Johnny Shih lediglich seine wirtschaftliche Offenheit demonstrieren wollte, ist unklar.

(Visited 2 times, 1 visits today)

Quelle: ChinaTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.