Nvidia: Hinweise auf GeForce GTX 880M

Neue mobile Grafikchips in Roadmap gelistet

In einer angeblichen Roadmap finden sich Hinweise darauf, dass Nvidia seine neuen GPUs auf Maxwell-Basis im Februar 2014 veröffentlichen wird. Zumindest sind dort neue Chips für Notebooks gelistet: unter anderem die GeForce GT 840M und die GTX 880M mit bis zu 8 GByte GDDR5-RAM bei SLI-Versionen. Auch eine GeForce GTX 870 mit bis zu 6 GByte GDDR5-RAM und eine via MXM-Modul verbaute GTX 860M mit wahlweise 2 / 4 GByte GDDR5-RAM tauchen auf. Bis auf die Bezeichnungen und Speicherausstattungen verrät die Roadmap, die vom PC-Hersteller Clevo stammen soll, aber noch keine Details.

Anzeige

Somit bleiben die technischen Spezifikationen der neuen Maxwell-Grafiklösungen weiterhin offen. Erstaunlich ist, dass so große Speichermengen gelistet sind – 8 GByte GDDR5-RAM klingt massiv, bedenkt man, dass selbst die GeForce GTX Titan mit 6 GByte auskommt.

Man darf gespannt sein, ob die neuen Nvidia GeForce auf Maxwell-Basis wirklich im Februar 2014 erscheinen. Der Hersteller selbst enthält sich eines Kommentares.


Quelle: Computerbase

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.