AMD stellt Kaveri offiziell vor

Neue APUs für den Mainstream-Markt

AMD hat nun offiziell seine neuen Chips der Reihe Kaveri vorgestellt. Die APUs entstehen im 28-Nanometer-Verfahren. Als einer der ersten neuen Prozessoren wird der A10-7850K mit 3,7 GHz Takt bzw. 4 GHz im Turbo-Modus erscheinen. Laut AMD bieten die neuen Kaveri-APUs deutlich mehr Leistung pro Watt und tuen sich auch mit den GCN-Grafikkernen mit 512 Cores hervor. Die integrierten GPUs sollen manche Einstiegs-Grafikkarte ausstechen und Intels HD Graphics 4000 ohnehin des Platzes verweisen. Dank Mantle-Unterstützung könnten sogar noch weitere Potentiale aufgetan werden.

Anzeige

Der neue AMD A10-7850K sticht sowohl einen A10-6800K als auch einen Intel Core i5-4670K aus. AMD bewirbt dabei natürlich auch seine neue Technik hUMA, welche CPU- und GPU-Kerne näher zusammenrückt, so dass die gemeinsame Leistung effizienter genutzt werden kann. Das gilt aktuell aber erstmal vor allem in der Theorie, da die Vorteile in der Praxis, genau wie bei HSA, noch offen sind.

Die Kaveri-APUs nutzen 2,41 Milliarden Transistoren auf einem Die mit 245 mm2. Richland steckte bei 1,3 Milliarden Transistoren auf einem Die mit 246 mm2 fest. Dank der Fertogung im 28-Nanometer-Verfahren brauchen die Chips 45 bis 95 Watt, während Richland noch bei 65 bis 100 Watt lag. Vor allem die verhältnismäßig leistungsfähigen integrierten Grafikkerne sowie das vermutlich gute Preis- / Leistungsverhältnis könnten AMD mit Kaveri wieder nach vorne bringen.


Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.