HTC, LG & Sony: Fokus auf Mittelklasse-Smartphones

Zu viel Konkurrenz in der High-End-Sparte

Die Hersteller HTC, LG und Sony wollen sich aktuellen Berichten aus Asien zufolge stärker auf das Mittelklasse-Segment für Smartphones konzentrieren. Konkret wollen die Unternehmen angeblich den Schwerpunkt auf Modelle mit Preisen zwischen 300 bis 400 Euro legen. Als Begründung vermutet man die zunehmende Konkurrenz und Sättigung des High-End-Marktes. HTC hat etwa erst kürzlich das Desire 816 angekündigt, das genau diesen Weg einschlägt. Das Smartphone mit 5,5 Zoll Diagonale und 1280 x 720 Bildpunkten setzt auf einen Qualcomm Snapdragon 400 mit vier Kernen und 1,2 GHz Takt.

Anzeige

Sony dagegen bietet ab April das Xperia M2 an. Auch hier steckt im Inneren ein Qualcomm Snapdragon 400 mit vier Kernen und 1,2 GHz Takt. Das Display mit 4,8 Zoll löst mit 960 x 540 Bildpunkten auf. Zur weiteren Ausstattung gehört eine Kamera mit 8 Megapixeln.

In eine ähnliche Kerbe schlägt das LG G2 Mini mit 4,7 Zoll, dessen restliche technische Daten aber noch nicht in Stein gemeißelt sind. Auch dieses Smartphone soll aber in der Mittelklasse aufräumen.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.