Microsoft präsentiert SurroundWeb

Internet-Inhalte breiten sich über das Zimmer aus

Microsoft bzw. das Team Microsoft Research stellt in einem YouTube-Video sein Konzept SurroundWeb vor. So analysieren Kameras die Zimmerumgebung in 3D und ein Projektor wirft Bilder mit Internet-Inhalten in den Raum. Im Ergebnis füllt sich quasi die gesamte Umgebung mit Web-Content. Selbst auf Möbeln lassen sich Zusatzinhalte darstellen. Im Beispielvideo etwa scannt die Software zu SurroundWeb auf dem Tisch stehende Getränkedosen und zeigt dann die enthaltenen Kalorien an. Laut Forschern ließen sich auch Smartphones und Tablets in das Konzept einbinden.

Anzeige

Als ideale Kombination sieht Microsoft Search die parallele Verwendung von Projektoren sowie Smartphones / Tablets vor. Für möglich hält man auch personalisierte Werbung, wenn SurroundWeb etwa die gekauften Getränke erkenne und dann entsprechende Videos einspiele.

Quelle: MicrosoftResearch(YouTube)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.