Microsoft blickt in das WWW vor 20 Jahren

Stellte 1994 eine der ersten kommerziellen Websites bereit

Microsoft hat einen Blick zurück geworfen: Vor 20 Jahren, also 1994, steckte das Internet noch in den Kinderschuhen. Von DSL-Geschwindigkeiten und dynamischen Inhalten wagte man damals genau so wenig zu träumen wie von aufwendigen Video-Streams. Stattdessen wählte man sich über langsame Modems ein und gewöhnte sich an regelmäßige Verbindungsabbrüche. Gleichzeitig Telefonieren und im Internet surfen, war ohnehin utopisch. Heute gibt es fast eine Milliarde Websites – 1994 waren es nur wenige Tausend. Microsoft.com war damals eine der ersten und ist nach 20 Jahren immer noch eine der zehn meistbesuchten Websites überhaupt.

Anzeige

Kaum vorstellbar: 1994 gab es weder Amazon, noch eBay noch Wikipedia oder gar Facebook. Internetverbindungen kosteten gerne 5 Euro pro Stunde. Erster Verantwortlicher für die Microsoft-Website war damals Mark Ingalls. Informationen, die er auf die Internetpräsenz hochladen sollte, erhielt er damals regelmäßig auf Disketten mit 3,5 Zoll.

Die Zeiten haben sich geändert und heute betreut ein ganzes Team Microsoft.com. Die Inhalte und Anzeigemodalitäten passen sich dabei sogar der Zielgruppe bzw. den Endgeräten – etwa Smartphones / Tablets – an. 1994 war man dagegen schon begeistert, wenn auf einer Internetseite eine Art Bild erkennbar war.




Quelle: Microsoft

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.