SilverStone Raven RV05 - Seite 3

Gehäuse mit zwei 180-mm-Lüftern und gedrehtem Innenraum

Anzeige

Innere Charakteristika

Ein Blick in das Innere des SilverStone Raven RV05 zeigt, wie der Hersteller die Abmessungen des Gehäuses trotz Querformat des Mainboards klein halten konnte. Es wird auf die sonst üblichen Käfige auf der rechten Seite verzichtet. Stattdessen ist unten links ein kleiner Bereich für zwei 3,5″ Festplatten geschaffen. Über diesem ist Platz für ein Netzteil und der restliche Platz steht dem Mainboard mit seinen Steckkarten zur Verfügung.


Innenansicht

Bei entferntem Top sieht man das Loch für die Mainboardblende, den Platz für einen 120-mm-Lüfter und die Slotblenden. Bis zum eigentlichen Deckel ist großzügig Platz gelassen, um dort die Kabel nach hinten wegführen zu können.


Blick von oben ins Gehäuse

Im Gehäuse verbaut sind zwei sehr große 180-mm-Lüfter, die den gesamten Boden des Gehäuses einnehmen. Diese können alternativ auch gegen zwei 140- oder drei 120-mm-Lüfter ersetzt werden. Eine weitere Alternative wäre der Einbau eines Radiators an dieser Stelle.
Weitere Plätze für Lüfter gibt es nicht – weder hinter der Front noch an der Rückseite des Gehäuses oder am Seitenteil lassen sich Lüfter platzieren. Für das Kühlkonzept ist dies aber auch nicht notwendig. Da die beiden kräftigen Lüfter die Luft von unten ansaugen und oben aus dem Gehäuse drücken, ist dort theoretisch auch kein Staubfilter notwendig. Im ausgeschalteten Zustand kann so aber ungehindert Staub ins Gehäuse gelangen.


Lüfter auf dem Boden

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.