MSI Z97 MPower - Seite 4

Gut ausgestattetes Intel Z97 Mainboard für Übertakter

Anzeige

BIOS & Software

Nachdem wir uns das MSI Z97 MPower Mainboard von außen angesehen haben, kommen wir nun zur Software. Als Erstes schauen wir uns das BIOS an. Dieses erreicht man wie gewohnt beim Systemstart mit dem Drücken der „Entf“-Taste.


BIOS

Zuerst wird man von einer Übersicht über alle Funktionsbereiche begrüßt. Auf die Punkte „Settings“ und „Overclocking Settings“ werden wir gleich eingehen. Des weiteren lassen sich unter anderem verschiedene Overclocking-Profile abspeichern und mit Hilfe eines Hardware-Monitors alle wichtigen Daten ablesen.


Settings

Keine Überraschungen gibt es unter dem Punkt „Settings“: die üblichen Optionen wie die Bootreihenfolge – welche man übrigens auch ganz einfach oben in einer Leiste ändern kann – oder der System Status lassen sich hier ablesen und ändern.


BIOS – Overclocking

Spannender ist mit Sicherheit der Bereich „Overclocking“. Neben der Änderung der Taktraten lassen sich auch verschiedene Einstellungen für den Arbeitsspeicher und die Spannungseinstellung der Komponenten vornehmen.


BIOS – Hardwaremonitor

Zum Schluss werfen wir noch einen Blich auf den Hardware Monitor. Schon im BIOS lassen sich bei Bedarf umfangreiche Lüfterkurven einstellen. Allerdings ist dies auch problemlos im Windows-Betrieb möglich.

Insgesamt lässt sich das BIOS des MSI Z97 MPower intuitiv bedienen, Probleme traten während des Tests keine auf.
Neben dem BIOS liefert MSI auf der Treiber-CD auch einige Programme mit, welche wir uns nun einmal anschauen werden.


Intel Extreme Tuning Utility

Mit dem Programm „Intel Extreme Tuning Utility“ lassen sich alle wichtigen Overclocking-Einstellungen erreichen. Ein übersichtlicher Hardware-Monitor ist ebenfalls noch an Bord. Jedoch verlangen ausgerechnet die Funktionen für die Einstellungen des Arbeitsspeichers bei jeder kleinsten Änderung einen Neustart. Alle anderen Funktionen lassen sich während des Betriebs ändern – ohne Neustart.


MSI Command Center

Ein weiteres Programm ist das „MSI Command Center“. Hier finden wir den beim BIOS angesprochenen Hardware-Monitor wieder. Übertakten kann man mit diesem Programm auch, insbesondere wenn man im unteren Bereich die „Advanced“-Funktionen nutzt. Wir halten das Programm von Intel in dieser Hinsicht aber für übersichtlicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.