Google: Krankheit recherchieren & mit Arzt chatten

Konzern erprobt neue Möglichkeiten für Videochats

Google experimentiert aktuell mit neuen Funktionen, welche die Suchmaschine aufwerten könnten: Beispielsweise könnten Anwender, die Krankheiten recherchieren, direkt Angebote von Medizinern für virtuelle Beratungen erhalten. Die Idee stößt in der Gesundheitsindustrie auf viel Zuspruch. Denn häufig suchen Menschen online nach Krankheiten und Symptomen und nehmen gefährliche Selbstdiagnosen vor. Durch direkte Angebote zu Videochats mit Ärzten könnten man derartige Fälle vermeiden und online medizinische Hilfe anbieten.

Anzeige

In der Versuchsphase übernimmt Google noch die Kosten für die medizinische Beratung. Langfristig würden natürlich für die potentiellen Patienten Kosten anfallen, die je nach Arzt und Umfang des Angebotes variieren dürften. Bevor der Dienst an den Start gehen könnte, wären aber vermutlich speziell im bürokratischen Deutschland und auch den klagefreudigen USA viele Fragen zu klären. Schließlich kann ein Arzt einen Patienten aus der Ferne wesentlich schwerer diagnostizieren, so dass sich die Videochats nur für bestimmte Krankheiten und Symptome eignen dürften. Mit den rechtlichen Hintergründen in einzelnen Staaten müssen sich also vermutlich sowohl Google als auch die interessierten Mediziner noch genau auseinandersetzen.

Quelle: Reddit

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.