Nächstes Apple iPad mit SoC A8X

Durchgesickertes Logic-Board gibt Aufschluss

Laut durchgesickerten Fotos des angeblichen Logic-Boards des nächsten iPad Air soll Apple für die nächste Generation der Tablets bereits das SoC A8X verbauen. Das ist eine Überraschung, denn ursprünglich erwartete man diesen Chip erst für die voraussichtlich 2015 erscheinenden iPad Pro mit 12 Zoll Diagonale. So rechnete man für das Apple iPad Air 2 mit dem gleichen SoC wie in den aktuellen iPhone 6 (Plus) – dem A8. Sollten die Fotos echt sein, würde das Apple iPad Air 2 jedoch direkt den Chip A8X mit noch mehr Leistung einsetzen. Details zu den Spezifikationen fehlen jedoch derzeit noch.

Anzeige

2013 nutzte Apple für sein iPhone 5S sowie das erste iPad Air mit dem A7 ein identisches SoC. In den Jahren zuvor gab es zwischen den Smartphones und Tablets eine Abgrenzung, da die Smartphones mit den A5 und A6 erschienen und die Tablets auf die A5X und A6X setzten. Letztere verfügten insbesondere über mehr GPU-Leistung. Scheinbar kehrt Apple nun zu dieser Strategie zurück.

Ein Grund für ein höherwertiges SoC in den neuen Apple iPad Air 2 könnte in der vermeintlich höheren Auflösung liegen: Gerüchte sprechen von hochauflösenden Displays mit der Bezeichnung Retina HD. Der Einsatz derartiger Displays, würde natürlich den Einsatz eines neuen SoCs mit mehr Grafikleistung rechtfertigen. Zudem sollen die Apple iPad Air 2 den RAM auf 2 GByte aufstocken. Insgesamt erscheinen die Bilder im Kontext der Meldungen daher durchaus glaubwürdig.

Apple selbst enthält sich zu dem SoC A8X bzw. dessen Einsatz im neuen iPad Air 2 natürlich eines Kommentares.




Quelle: Apple.Club.tw

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.