Intel Broadwell-E verzögern sich

Prozessoren erscheinen erst im ersten Quartal 2016

Intel hat die Einführung seiner neuen Prozessoren der Reihe Broadwell-E auf das erste Quartal 2016 verschoben. Eigentlich sollten diese Chips bereits 2015 PC-Anwender beglücken. Laut Intels neuem Zeitplan stehen aber erst ab der zweiten Jahreshälfte 2015 Engineering-Samples zur Verfügung. Die finale Absegnung der Chips und der anschließende Beginn der Massenproduktionen sollen für November 2015 angedacht sein. Im Handel werden die Intel Broadwell-E also erst ab Anfang 2016 zu haben sein.

Anzeige

Die Intel Broadwell-E sind kompatibel mit dem Sockel LGA2011 v3 und dem Chipset X99. Man rechnet mit Prozessoren mit sowohl sechs als auch acht Kernen sowie Unterstützung für DDR4-RAM. Die CPUs basieren auf dem Design der Broadwell-EP Xeon und richten sich an Enthusiasten.

Quelle: VR-Zone

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.