Microsoft: Keine klassische Beta zu Windows 10

Es bleibt bei der Technical Preview

Microsoft hat aktuellen Berichten zufolge seine Pläne für die Consumer Preview zu dem Betriebssystem Windows 10 verändert: So soll es gar keine sogenannte „Consumer Preview“ geben. Microsoft wil stattdessen bei der bisherigen Bezeichnung „Technical Preview“ bleiben und jene schlichtweg im Adressatenkreis erweitern. Zudem soll es monatlich neue Features geben, so dass man von der „March Tech Preview“, „April Tech Preview“ und Co. spricht. Beginnen soll dieser neue Meilenstein der Beta-Phase vermutlich Ende Januar 2015.

Anzeige

Aktuell geht man davon aus, dass Microsoft entweder am 20. oder 21. Januar eine neue Präsentation zu Windows 10 starten und dann auch die nächste Phase der Technical Preview einläuten werde. Der Konzern selbst schweigt natürlich offiziell noch.

Quelle: ZDNet

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.