Quo vadis Microsoft Windows Phone?

Windows 10 eventuell als Retter

Microsofts Betriebssystem Windows Phone ist bei Besitzern entsprechender mobiler Endgeräte durchaus angesehen: Effizienter als Google Android, bietet es eine flüssigere und benutzerfreundliche Erfahrung. Trotzdem fristet das OS am Markt ein Nischendasein. Die Kollegen von The Verge haben deshalb einmal den Status Quo erfasst und spekulieren über die Zukunft des mobilen Betriebssystem. Denn vielleicht könnte Windows 10 2015 die Wende bringen: Mit Windows 10 will Microsoft Konsolen, mobile Endgeräte und PCs stärker vernetzen. Das macht die Version für Smartphones und Tablets interessant.

Anzeige

Kritik erntet aktuell vor allem die App-Vielfalt: Hier liegt Windows Phone stark hinter Google Android und Apple iOS zurück. Zwar sind wichtige Apps wie „Instagram“ für das Microsoft OS erhältlich, es fehlen aber teilweise Features, die auf anderen Plattformen Standard sind. Etwa bietet „Instagram“ unter Google Android eine Funktion zur Video-Aufzeichnung, welche bei Windows Phone durch Abwesenheit glänzt. Andere Apps sind ebenfalls betroffen und erhalten zudem unter Windows Phone deutlich seltener Updates als bei der Konkurrenz. Hier wäre „Twitter“ ein weiteres Beispiel, dessen regelmäßige Updates für Google Android und Apple iOS von Nutzern von Windows Phone nur herbeigesehnt werden können.

Ironischerweise geht sogar Microsoft selbst diesen Weg und bietet seine Apps plattformübergreifend an – oft mit mehr Funktionen und mehr Updates für die Versionen unter Google Android und Apple iOS. Zudem fehlt Microsoft immer noch ein High-End-Smartphone, dass in Design und Funktionen die Industrie wie die Kunden begeistern könnte. Jetzt heißt es also hoffen, dass Windows 10 eventuell eine Wende bringt. Vielseitige Vernetzungen mit der Xbox One sowie PCs und Notebooks könnten die Smartphones mit Windows Phone attraktiver machen. Und dem OS den nötigen Aufschwung geben.

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.