Deutschland: Das Land des langsamen Internets

Schlechte Ergebnisse im internationalen Vergleich

Deutschland ist zwar eine der wichtigsten Industrienationen der gesamten Welt, zählt was das Internet angeht aber eher zu den Bananenrepubliken. Das spiegelt sich auch im aktuellen „The State of the Internet Report“ von Akamai wieder. Im Rahmen der Auswertung hat man ein Ranking der Länder mit den schnellsten Internet-Geschwindigkeiten erstellt. Auf Platz 1 steht Südkorea mit 25,3 Mbit/s, auf Platz 2 Hong Kong mit 16,3 Mbit/s und auf dem dritten Platz rangiert dann Japan mit 15 Mbit/s. Spannenderweise landen unsere Nachbarn aus der Schweiz dann mit 14,5 Mbit/s direkt auf der vierten Position.

Anzeige

Schlecht sieht es für Deutschland aus: Gerade einmal Platz 31 erreichen wir mit im Vergleich zuckeligen 8,7 Mbit/s. Ein Zeichen, dass bei uns noch Ausbaubedarf für schnelle Breitbandleitungen besteht. Weitere Angaben sind der beigefügten Skizze zu entnehmen.

Quelle: Statista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.